Dank der Bittmann-Stiftung der BITO Lagertechnik GmbH (Meisenheim) geht die Realschule plus Lauterecken/Wolfstein einen weiteren großen Schritt hin zum digitalen Unterricht: Die Stiftung spendete für den Standort Wolfstein ein neues SMART Board, das von IT-Partner URANO…

Bittmann-Stiftung spendet SMART Board für Realschule plus Lauterecken/Wolfstein – Montage über URANO

Dank der Bittmann-Stiftung der BITO Lagertechnik GmbH (Meisenheim) geht die Realschule plus Lauterecken/Wolfstein einen weiteren großen Schritt hin zum digitalen Unterricht: Die Stiftung spendete für den Standort Wolfstein ein neues SMART Board, das von IT-Partner URANO installiert und jetzt offiziell an Schulleiter Hans Lenhard übergeben wurde.

Begeistert vom neuen SMART Board: die Achtklässler Dean (vorne rechts) und Jason. Im Hintergrund (von links) Gökhan Demirdag (URANO), Lehrer Kristjan Vitkovic, Schulleiter Hans Lenhard, Stefan Ellrich (BITO) und Lehrer Sascha Dietrich. Foto: URANO

„Das ist wirklich ein ganz besonderes Geschenk für uns und vor allem für unsere Schüler“, freute sich Lenhard. „Wir sind ja schon länger offizielle Schwerpunktschule für neue Medien, da passt dieses Engagement natürlich prima.“ Damit verfügt die Realschule plus samt Fachoberschule an ihren beiden Standorten in Lauterecken und Wolfstein jetzt über insgesamt zwölf sogenannte Whiteboards (digitale Schultafeln) – vier in Lauterecken und acht in Wolfstein. „Wir sind schon ordentlich ausgestattet“, sagte Schulleiter Lenhard, „aber unser langfristiges Ziel ist es, in allen Klassenräumen mit diesen Boards arbeiten zu können.“ Denn die Möglichkeiten der Unterrichtsgestaltung seien mit diesen neuen Techniken so vielfältig und flexibel wie mit keinem anderen Lernmittel. „Wir kommen und wollen an der digitalen Welt nicht vorbei. Im Gegenteil. Sie bietet unzählige Chancen“, unterstrich Lenhard.

Das demonstrierten auch die beiden Lehrer Kristjan Vitkovic und Sascha Dietrich. „Ich arbeite eigentlich nur noch mit den Boards“, betonte Dietrich. „Hier kann ich zum Beispiel spielend leicht Texte mit Audio- oder auch Filmsequenzen verknüpfen, was die Inhalte für die Schüler direkt viel greifbarer macht.“

Das sei einfach eine neue Qualität und Transparenz bei der Unterrichtsvermittlung, die „auch die Kinder begeistert“, ergänzte Vitkovic. Passend zum Titel „Schwerpunktschule für neue Medien“ soll als Nächstes eine reine Laptopklasse aufgebaut werden, berichteten die beiden Lehrer.

Das sei allerdings nur soweit möglich, wie entsprechende Gelder im öffentlichen Haushalt zur Verfügung stehen. Umso höher sei das Engagement der Bittmann-Stiftung von BITO einzuordnen. „Mit der Stiftung leisten wir einen Beitrag, der der Gesellschaft zu Gute kommt. Dazu gehören auch der Nachwuchs und seine Ausbildungsmöglichkeiten“, erklärte Stefan Ellrich, IT-Teamleiter bei BITO. BITO selbst arbeite schon seit vielen Jahren eng mit dem Bad Kreuznach IT-Unternehmen URANO zusammen und habe deshalb unter anderem auch SMART Boards im Einsatz. „Wir wissen, wie gut und hilfreich die Technologie ist“, unterstrich Ellrich. Er lobte die enge und unkomplizierte Abstimmung zwischen Schule, der Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein als Schulträger und URANO: „Die Abwicklung lief problemlos. Alle Beteiligten arbeiteten Hand in Hand im Sinne der Schüler.“

Das Board im 87-Zoll-Format gehört zur neuesten Generation interaktiver Whiteboards von SMART, ist unter anderem ausgestattet mit EPSON-Beamer, extra APART-Lautsprechern und einem Mini-PC-System von Lenovo. Um Lieferung, Montage und betriebsbereite Übergabe kümmerte sich die URANO Informationssysteme GmbH. URANO ist bereits seit 2004 zertifizierter Partner des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz und betreut landesweit mehr als 150 Schulen / Schulserver mit 9000 angeschlossenen Clients.