Gleich zwei IT-Konzerne setzten auf der CeBIT in Hannover auf die Unterstützung der M.S. IT-Services GmbH (Großostheim), einem Tochterunternehmen der Bad Kreuznacher URANO Informationssyteme GmbH. Die M.S.-IT-Experten kümmerten sich um die IT-Infrastruktur der Messestände von…

CeBIT: URANO-Tochter schafft IT-Infrastruktur für Stände von Microsoft und Software AG

Gleich zwei IT-Konzerne setzten auf der CeBIT in Hannover auf die Unterstützung der M.S. IT-Services GmbH (Großostheim), einem Tochterunternehmen der Bad Kreuznacher URANO Informationssyteme GmbH. Die M.S.-IT-Experten kümmerten sich um die IT-Infrastruktur der Messestände von Microsoft und der Software AG.

Eine Woche lang stand das Topthema „d!conomy: join – create – succeed“ im Fokus der weltweit größten IT-Messe CeBIT in Hannover. Konkret stellte die Messe dabei den Menschen als Entscheider und Gestalter der digitalen Transformation in den Mittelpunkt, denn wie kein anderes Phänomen dringt die Digitalisierung in alle Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft vor, verändert mit rasantem Tempo Arbeit und Leben rund um den Globus.

Passend dazu präsentierten sich Microsoft oder auch die Software AG. Der Microsoft-Stand war als „Tor in die Welt des digitalen Wandels“ konzipiert. „Wir helfen mit intelligenter Software und optimierten Prozessen, selbst Teil des digitalen Wirtschaftswunders zu werden“, betonte Microsoft. Auch der Stand der Software AG wartete mit interaktiven Showcases und Demos auf, die zeigten, wie die Grenzen zwischen Gegenwart und Zukunft zunehmend verschwimmen.

Dafür war an beiden Ständen eine anspruchsvolle und komplexe IT-Intrastruktur nötig, die die M.S. IT-Services GmbH sicherstellte. Allein am Microsoft-Stand wurden gut 8500 Meter Kabel verlegt. Rund 50 sogenannte „Access Points“ verbanden bis zu 3.000 Anwender gleichzeitig kabellos mit dem Internet. „Große funktionierende WLANs mit zahlreichen Access Points – das ist eine unserer Stärken“, verdeutlichte Martin Schauer, Geschäftsführer der M.S. IT-Services.

Drei Sattelzüge mit Material fuhr das Unternehmen vom Firmensitz im Spessart nach Hannover. 14 Techniker kümmerten sich um den Aufbau, neun davon waren im Support tätig und gewährleisteten an allen Messetagen, dass die Systeme reibungslos liefen. Das galt auch für die Infrastruktur am Stand der Software AG. Hier sorgte die M.S. IT-Services unter anderem dafür, dass bis zu 1200 Anwender gleichzeitig kabellos ins Internet gehen konnten – mit PC, Laptop, Smartphone oder Tablet.