Die IT-Branche boomt. Sie ist mittlerweile der zweitgrößte industrielle Arbeitgeber in Deutschland. Gleichzeitig fehlt es an Fachkräften auf dem Markt. Deshalb setzt URANO stark auf die eigene Ausbildung. Zum 1. August haben acht junge Männer…

IT-Berufe mit Perspektive:
Neun Auszubildende starten bei URANO

Die IT-Branche boomt. Sie ist mittlerweile der zweitgrößte industrielle Arbeitgeber in Deutschland. Gleichzeitig fehlt es an Fachkräften auf dem Markt. Deshalb setzt die URANO Informationssyteme GmbH stark auf die eigene Ausbildung. Zum 1. August haben acht junge Männer ihre Ausbildung beim IT-Lösungspartner in Bad Kreuznach gestartet. Ein weiterer Auszubildender beginnt zum 1. September am Standort in Biberach.

Freuen sich auf ihre Zeit bei URANO: die neuen Auszubildenden, hier gemeinsam mit Ausbildungsleiterin Elisa Junker (stehend, 3.v.r.), Personalleiter Thomas Bauer (stehend, 2.v.r.) und Geschäftsführerin Eva Beuscher (links). Foto: URANO

„Wir bilden aus, um zu übernehmen“, betont URANO-Gesellschafterin und -Geschäftsführerin Eva Beuscher, die unter anderem den Personalbereich verantwortet. Aus dem zurückliegenden Jahrgang beispielsweise wurden alle technischen Auszubildenden übernommen. Sie verstärken seitdem die jeweiligen Fachbereiche.  „Das Werben um die besten Kräfte ist schon seit Jahren umkämpft“, unterstreicht Eva Beuscher. Die passende Antwort darauf sei, den eigenen Nachwuchs zu qualifizieren und ihm eine Perspektive im Unternehmen zu geben.

Generell bietet der Bad Kreuznacher IT-Spezialist sieben Ausbildungsberufe an: IT-Systemkaufmann, Kaufmann für Büromanagement, Personaldienstleistungskaufmann, Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung oder Systemintegration, IT-Systemelektroniker und Servicefahrer. „Die Nachfrage ist groß“, freut sich Eva Beuscher, „die offenen Plätze waren innerhalb weniger Wochen vergeben.“

Fünf der neun Auszubildenden starten ihre Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration. Hinzu kommen drei angehende IT-Systemkaufleute und ein IT-Systemelektroniker. Sie lernen neben in ihren Fachrichtungen die komplette URANO-Welt kennen und übernehmen orientiert am URANO-Ausbildungskonzept von Jahr zu Jahr mehr eigenverantwortliche Aufgaben – bis hin zu definierten Projekten am Ende ihrer Ausbildungszeit.