Die URANO Informationssysteme GmbH ist neuer IT-Lösungspartner des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) Rheinland-Pfalz. Die stellvertretenden ASB-Landesvorsitzenden Wolfram Berg und Ulli Braun und der geschäftsführende URANO-Gesellschafter Oliver Vatterodt unterzeichneten einen Fünf-Jahres-Vertrag. Zu den Leistungen gehören unter anderem…

URANO neuer IT-Lösungspartner
des ASB Rheinland-Pfalz

Die URANO Informationssysteme GmbH ist neuer IT-Lösungspartner des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) Rheinland-Pfalz. Die stellvertretenden ASB-Landesvorsitzenden Wolfram Berg und Ulli Braun und der geschäftsführende URANO-Gesellschafter Oliver Vatterodt unterzeichneten einen Fünf-Jahres-Vertrag.

Vertragsunterzeichnung mit den stellvertretenden ASB-Landesvorsitzenden Ulli Braun (vorne links) und Wolfram Berg (vorne rechts) sowie URANO-Gesellschafter Oliver Vatterodt (vorne Mitte).

Zu den Leistungen gehören unter anderem das Hosting aller ASB-Daten im URANO-eigenen Rechenzentrum, zudem die ADSL- und VDSL-Anbindung von 19 Standorten der ASB-Gliederungen und -Gesellschaften in Rheinland-Pfalz inklusive Monitoring und Servicedesk-Management. Konkret geht es um die Betreuung von knapp 330 Arbeitsplätzen.

„Wir haben einen IT-Partner gesucht, der uns langfristig zuverlässig und kompetent begleiten kann“, erklärte Landesgeschäftsführer Stefan Rheinheimer. „URANO bringt all diese Faktoren mit. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.“ Dabei gehe es nicht nur um die Betreuung, sondern auch um die gemeinsame Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur.

Wie professionell sich der ASB hier aufstellt, zeigt die Tatsache, dass im Vorfeld der Gespräche mit URANO bereits eine eigene IT-Strategie mit beratender Unterstützung von Prof. Dietmar Wolff (ConsultSocial) konzipiert wurde. Auf Basis dieses Konzepts definierten URANO und der ASB gemeinsam die ersten Arbeitsschwerpunkte.

„Ich bin mir sicher, dass die Vertragsunterzeichnung erst der Start einer sehr engen und guten Kooperation sein wird“, betont URANO-Gesellschafter Oliver Vatterodt. Weitere Projekte seien bereits in der Planung – unter anderem der Aufbau eines eigenen Webshops, über den der ASB exklusiv und schnell Hardware bestellen kann.