URANO spendet 10.000 Euro für die Opfer der Flutkatastrophe in der Eifel. Konkret geht der Betrag an das Deutsche Rote Kreuz (DRK), das in den Schadensgebieten im Dauereinsatz ist, um zu helfen. „Die Menschen in den betroffenen Regionen haben alles verloren. Gemäß unserem Leitspruch ‚Aus der Region, für die Region‘ wollen wir schnell und unkompliziert unterstützen“, sagt URANO-Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter Andreas Krafft.

Spende über 10.000 Euro wird über das Deutsche Rote Kreuz in den betroffenen Regionen eingesetzt

Bad Kreuznach, 23. Juli 2021 – Der Bad Kreuznacher IT-Lösungspartner URANO spendet 10.000 Euro für die Opfer der Flutkatastrophe in der Eifel. Konkret geht der Betrag an das Deutsche Rote Kreuz (DRK), das in den Schadensgebieten im Dauereinsatz ist, um zu helfen. „Die Menschen in den betroffenen Regionen haben alles verloren. Gemäß unserem Leitspruch ‚Aus der Region, für die Region‘ wollen wir schnell und unkompliziert unterstützen“, sagt URANO-Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter Andreas Krafft.

Dafür haben die URANO-Mitarbeitenden gemeinsam mit ihren Familien und Freunden binnen weniger Tage mehrere tausend Euro gesammelt. „Wir sind sehr stolz, dass so viele Kolleginnen und Kollegen unserem Spendenaufruf gefolgt sind“, sagt URANO-Geschäftsführer und Chief Operating Officer (COO) Sebastian Schmalenbach. „Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich an der Unterstützung für die Opfer der Flutkatastrophe beteiligt haben!“

URANO rundet die Spende auf 10.000 Euro auf. „Als regionaler Arbeitgeber übernehmen wir auch im sozialen Bereich Verantwortung“, erklärt die Geschäftsführende Gesellschafterin Eva Beuscher.

Damit die Unterstützung dort ankommt, wo sie gebraucht wird, arbeitet URANO eng mit dem Deutschen Roten Kreuz zusammen. „Wir stellen die Spendengelder dem DRK-Kreisverband Bad Kreuznach zur Verfügung“, sagt Sebastian Schmalenbach. DRK-Pressesprecher Philipp Köhler freut sich sehr über die URANO-Unterstützung: „Wir hätten nicht mit einer so großen Spende aus einem regionalen Unternehmen gerechnet. Das ist sehr außergewöhnlich – vielen Dank an die URANO-Crew!“

Der Großteil der Spende wird über das DRK-Netzwerk unkompliziert an die entsprechenden Stellen vor Ort weitergereicht. Aber auch Einsätze des Bad Kreuznacher Kreisverbandes, der beispielsweise zwei Rettungsfahrzeuge in die Hochwassergebiete entsandt hat, werden unter anderem durch URANO-Spenden mitfinanziert.

URANO unterstützt die Opfer der Flutkatastrophe mit einer Spende über 10.000 Euro an das Deutsche Rote Kreuz. Foto: URANO

Über URANO:

Die URANO Informationssysteme GmbH ist ein IT-Unternehmen mit Hauptsitz in Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) und seit Mai 2021 Teil der DATAGROUP SE, einem der führenden IT-Dienstleister in Deutschland. Seit 30 Jahren berät und betreut URANO als innovativer und herstellerunabhängiger Lösungspartner bundesweit Konzerne, mittelständische Betriebe und öffentliche Auftraggeber wie Schulen und Behörden. Für seine Kunden entwickelt URANO passgenaue IT-Lösungen und erbringt dabei Services und Leistungen aus einer Hand: von der individuellen Beratung und Konzeptionierung über die Umsetzung bis hin zur Betreuung und Wartung von IT-Umgebungen. Die Schwerpunkte liegen auf Consulting Services, Support Services und Supplier Services. Für die 300 Mitarbeitenden ist Digitalisierung kein Modewort, sondern Kerngeschäft.

Für Fragen oder weitere Informationen:

Stephan Brust
Leiter Marketing und Kommunikation
Tel.: 0671/84030-295
Mobil: 0163/9160 721
E-Mail: Stephan.Brust@URANO.de
www.urano.de
www.urano.blog